Rasante Floßfahrt
Flößerei in Wolfratshausen
mehr

Flößerei in Wolfratshausen

Testimonial

Gerade vom Staatsforst kommt Michael Angermeier. Er hat dort die neuen Stämme für die Flöße ausgesucht. Ein idealer Baum ist oben nicht zu dünn, sondern hat ein ausreichendes Zopfmaß wie es bei den Flößern heißt.

Michael Angermeier, Reine Handarbeit: Das Schäpsen
Michael Angermeier

Je nach Wasserstand benötigt ein Floß zwischen fünf und sieben Stunden für die 28 Kilometer lange Strecke zwischen Wolfratshausen und München-Thalkirchen. Während das Floß durch die geschützte Wildflusslandschaft der Pupplinger Au fährt, sorgen eine Musikkapelle und eine zünftige Brotzeit mit frisch gezapftem Bier für gute Stimmung an Bord. Ein spritziges Erlebnis auf der sonst gemütlichen Fahrt sind die sieben Floßrutschen, die an den Kraftwerkschleusen passiert werden müssen. Die Rutsche im Mühltal südlich von Kloster Schäftlarn überwindet 18 Höhenmeter auf einer Länge von 360 Metern und gilt damit als die längste Floßgasse der Welt. Ausgestattet mit Tischen und Bänken finden bis zu 60 Personen auf einem Floß Platz.

Die feucht-fröhliche Isarfahrt wird von drei Flößereibetrieben in Wolfratshausen veranstaltet, welche Floßfahrten für rund 60 Personen pro Floß anbieten. Die Floßfahrten finden im Sommer vom Mai bis Mitte September statt. Anfragen und Reservierungen für Gruppen können direkt bei den Flößereibetrieben getätigt werden.